Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7763
User Bewertungen

Steirisches Birnenbrot

Vorbereitung: Die Kletzen am Vortag in lauwarmem Wasser einweichen oder in heißem Wasser aufkochen lassen; danach auskühlen lassen und die Stiele und die Kerngehäuse entfernen; die Kletzen, Feigen und Dörrzwetschken kleinwürfelig schneiden; das Mehl in eine Schüssel geben und das Wasser zugeben; die Germ einbröseln und alles zu einem glatten Teig verarbeiten; anschließend den Teig rasten lassen; die Früchte mit Zimt- und Nelkenpulver gut vermischen; Zucker, Salz, Haselnüsse und Walnüsse zugeben und 1 Stunde ziehen lassen; danach die Früchte-Nussmasse mit dem Teig gut verkneten und nochmals kurz rasten lassen; das Backrohr auf 210 Grad vorheizen.

Beschreibung der Zubereitung

Für das Steirische Birnenbrot

Vorbereitung: Die Kletzen am Vortag in lauwarmem Wasser einweichen oder in heißem Wasser aufkochen lassen; danach auskühlen lassen und die Stiele und die Kerngehäuse entfernen; die Kletzen, Feigen und Dörrzwetschken kleinwürfelig schneiden; das Mehl in eine Schüssel geben und das Wasser zugeben; die Germ einbröseln und alles zu einem glatten Teig verarbeiten; anschließend den Teig rasten lassen; die Früchte mit Zimt- und Nelkenpulver gut vermischen; Zucker, Salz, Haselnüsse und Walnüsse zugeben und 1 Stunde ziehen lassen; danach die Früchte-Nussmasse mit dem Teig gut verkneten und nochmals kurz rasten lassen; das Backrohr auf 210 Grad vorheizen.

Zubereitung: Die Kastenformen mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestauben; den Teig in zwei Teile teilen und in der Länge der Kastenformen Wecken formen; die Wecken in die Formen legen und 1 Stunde gehen lassen; anschließend das Birnenbrot im Backrohr 10 Minuten bei 210 Grad und danach bei 180 Grad 40 Minuten backen; sodann aus dem Backrohr nehmen, stürzen und auskühlen lassen. Tipp: An einem kühlen Ort, in Folie eingewickelt, bleibt das Steirische Birnenbrot bis zu acht Wochen frisch.

 

 

Weihnachtsstollen uns Früchtebrote - Kochen & Küche Dezember 2005

Kommentare