Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10019
User Bewertungen

Styriabeef-Carpaccio mit Kürbiskernöl-Pesto

(ca. 30 Min.) Das Rindsfilet mit Salz und Pfeffer würzen, in Klarsichtfolie wickeln und in das Gefrierfach geben (kann schon am Vortag gemacht werden). Die Blattsalate putzen, waschen und gut abtropfen lassen.

Beschreibung der Zubereitung

Für das Styriabeef-Carpaccio mit Kürbiskernöl-Pesto das Rindsfilet mit Salz und Pfeffer würzen, in Klarsichtfolie wickeln und in das Gefrierfach geben (kann schon am Vortag gemacht werden). Die Blattsalate putzen, waschen und gut abtropfen lassen.

Den Knoblauch schälen und mit Kürbiskernen, Kürbiskernöl, Zitronensaft, Apfelessig, Salz und Pfeffer in einer Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer nicht zu fein mixen. Das Rindsfilet aus der Folie wickeln und mit einer Aufschneidemaschine in sehr dünne Scheiben schneiden. Vier kalte Teller mit Salatblättern und Radieschen belegen und die Rindsfiletscheiben darauf verteilen; das Kürbiskernöl-Pesto darüber träufeln und sofort servieren. Zu dem Styriabeef-Carpaccio mit Kürbiskernöl-Pesto passt frisches Bauernbrot.

Tipp Das Fleisch wird gefroren, damit es sich besser dünn aufschneiden lässt.

 

Kochen & Küche Juni 2007

Kommentare