Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6762
User Bewertungen

Süßer Grammelstrudel mit Äpfeln

Grammeln durch die feine Scheibe des Fleischwolfes faschieren; Germ und Zucker in lauwarmer Milch auflösen, etwas Mehl in einen Weitling sieben, in der Mitte eine Mulde machen und das Germgemisch hineingießen; mit noch etwas Mehl verrühren; Oberfläche mit Mehl bestauben; Dampfl an einem warmen Ort ca.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Süßen Grammelstrudel mit Äpfeln Grammeln durch die feine Scheibe des Fleischwolfes faschieren; Germ und Zucker in lauwarmer Milch auflösen, etwas Mehl in einen Weitling sieben, in der Mitte eine Mulde machen und das Germgemisch hineingießen; mit noch etwas Mehl verrühren; Oberfläche mit Mehl bestauben; Dampfl an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen; restliches Mehl mit Staubzucker, Dotter, Sauerrahm und aufgegangenem Dampfl vermengen; faschierte Grammeln und etwas Salz beifügen und zu einem mittelfesten Teig verarbeiten; Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen und zweifach einschlagen; nach einer kurzen Rastzeit wieder ausrollen und nochmals zweifach einschlagen.
Backrohr auf 180 Grad vorheizen; Äpfel schälen und Kerngehäuse entfernen; Äpfel blättrig schneiden; Teig zu einem dünnen Rechteck ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen; Apfelscheiben in die Mitte des Teigrechteckes verteilen; mit Zucker, Rosinen und Zimt bestreuen; eine Längsseite über die Apfelfülle schlagen und den Rand mit Ei bestreichen; an der anderen Längsseite in ca. 1 cm Abstand, mit einem kleinen Messer, Einschnitte machen; die eingeschnittene Längsseite über die andere Seite schlagen; zuletzt den Strudel mit verquirltem Ei bestreichen und im Rohr ca. 30 Minuten backen. Den Grammelstrudel am Backblech überkühlen lassen und erst dann in Portionen aufschneiden. Vor dem Servieren den Süßen Grammelstrudel mit Äpfeln noch mit Staubzucker bestreuen.

 

 

Kochen & Küche Oktober 1998

Kommentare