Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9668
User Bewertungen

Tiroler Gröstl mit Holunder-Krensauce und Steinpilzen

Die Erdäpfel in Scheiben schneiden (Heurige in der Schale, alte Erdäpfel vorher schälen); die Steinpilze putzen und in dünne Scheiben schneiden; den Speck in kleine Stücke schneiden; das gekochte Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden; die Jungzwiebel waschen und fein schneiden.

Beschreibung der Zubereitung

Für das Tiroler Gröstl mit Holunder-Krensauce und Steinpilzen die Erdäpfel in Scheiben schneiden (Heurige in der Schale, alte Erdäpfel vorher schälen); die Steinpilze putzen und in dünne Scheiben schneiden; den Speck in kleine Stücke schneiden; das gekochte Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden; die Jungzwiebel waschen und fein schneiden.

Das Öl erhitzen; die Erdäpfel auf beiden Seiten gut anbraten; danach die Steinpilze, den Schinkenspeck und das Rindfleisch zugeben; anschließend die Jungzwiebel zugeben; Majoran und Thymian beifügen und mit Salz und Pfeffer würzen; alles vorsichtig durchschwenken; für die Sauce die Butter erhitzen; die Holunderbeeren darin kurz glacieren; danach mit einem Schneebesen glatt rühren; den Kren zugeben und mit Salz und Zucker würzen; das Gröstl auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit der Sauce umgießen und die Tiroler Gröstl mit Holunder-Krensauce und Steinpilzen noch heiß servieren. 

 

Kochen & Küche August 2005

Kommentare