Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8644
User Bewertungen

Überbackene Forellenfilets

Aus Butter und Mehl eine helle Einmach bereiten; mit Milch aufgießen und etwa 10 Minuten unter ständigem Rühren zu einer sämigen, glatten Sauce kochen; mit Salz und Pfeffer würzen; noch heiß mit dem Parmesan und den Dottern verrühren.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Überbackenen Forellenfilets aus Butter und Mehl eine helle Einmach bereiten; mit Milch aufgießen und etwa 10 Minuten unter ständigem Rühren zu einer sämigen, glatten Sauce kochen; mit Salz und Pfeffer würzen; noch heiß mit dem Parmesan und den Dottern verrühren.

Das Wurzelwerk waschen, schälen und klein schneiden; sodann in 1/2 l Wasser zustellen und zusammen mit Weißwein, Essig, Lorbeerblatt, Thymian, Salz und Pfeffer aufkochen lassen. Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; die Fischfilets in den Sud einlegen und zugedeckt, bei geringer Hitze, etwa 15 Minuten ziehen lassen; danach aus dem Sud nehmen, erkalten lassen und enthäuten; mit der Innenseite nach unten in ein feuerfestes Geschirr legen und mit der Sauce überziehen; zuletzt mit Käse bestreuen und mit Butter beträufeln; anschließend 8 - 10 Minuten überbacken; vor dem Servieren mit gehackter Dille und mit Zitronenspalten garnieren; als Beilage zu den Überbackenen Forellenfilets Petersilerdäpfel servieren.

 

Kochen & Küche Februar 2003

Kommentare