Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10083
User Bewertungen

Waldviertler Mohnstollen

Eine leckere Rezeptidee für die Adventszeit!

Beschreibung der Zubereitung

Für die Waldviertler Mohnstollen das Mehl in einen Schneekessel sieben und eine Mulde bilden, die Milch leicht erwärmen und die Germ darin auflösen, das Germ-Milch-Gemisch in die Mulde gießen und mit wenig Mehl ein flüssiges Dampfl anrühren und mit erwas Mehl bestauben, das Dampfl mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort aufgehen lassen, bis das darübergestreute Mehl grobe Risse zeigt. Das Butterschmalz erweichen, Dotter, Butterschmalz, Staub- und Vanillezucker, Salz und Kardamom in den Schneekessel zum Dampfl geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten, danach den Teig 1/2 Stunde gehen lassen. Das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermischen, unter den Teig mischen und gut einkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig eine Kugel formen, die Teigkugel mit einem Nudelwalker ausrollen, sodann zu einem Stollen einschlagen, auf ein leicht befettetes Backblech setzen und im Backrohr 1 Stunde backen. Den gebackenen Stollen mit flüssiger Butter einstreichen und dick mit Staubzucker bestreuen, danach den Mohnstollen auskühlen lassen.

TIPP: in eine Folie gewickelt, ist der Stollen mehrere Wochen haltbar. Kardamom verhindert, dass der Waldviertler Mohnstollen verdirbt.

 

 

Kochen & Küche Dezember 2006

Kommentare