Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6111
User Bewertungen

Weihnachtskuchen

Die Butter oder Margarine mit dem Rohrzucker, dem Vanillemark und dem Rum sehr schaumig rühren; nach und nach die Eier und zuletzt das mit Backpulver versiebte Mehl, sowie die Früchte und die geriebenen Mandeln, einrühren.

Bunt und saftig mit vielen Früchten

Beschreibung der Zubereitung

Für den Weihnachtskuchen die Butter oder Margarine mit dem Rohrzucker, dem Vanillemark und dem Rum sehr schaumig rühren; nach und nach die Eier und zuletzt das mit Backpulver versiebte Mehl, sowie die Früchte und die geriebenen Mandeln, einrühren. Diese Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Tortenform füllen und die Oberfläche glatt verstreichen; mit halbierten Mandeln dekorativ belegen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C 70 – 80 Minuten backen (Nadelprobe machen!); gegen Ende des Backvorganges deckt man den Kuchen mit Backpapier ab, um ein zu starkes Braunwerden zu verhindern. Den Kuchen in der Form mindestens drei Stunden lang erkalten lassen, danach aus der Form lösen und das Backpapier abziehen. 6 EL Zucker mit 2 EL Wasser verrühren und einmal aufkochen lassen; diesen sogenannten Läuterzucker überkühlen lassen und damit den Kuchen an Oberfläche und Rand bestreichen. Das Marzipan auf einer mit Staubzucker bestreuten Arbeitsfläche dünn ausrollen und einen Teil davon dekorativ um den Kuchenrand legen; das restliche Marzipan mit beliebigen Lebensmittelfarben einfärben, kleine Dekorstücke ausstechen, mit Läuterzucker bestreichen und auf den Marzipanrand kleben; auf diese Art und Weise können Sie dem Kuchen ein weihnachtlich-festliches Aussehen verleihen. Selbstverständliche können Sie diesen feinen, saftigen Weihnachtskuchen auch in einer Kastenform backen und in einer gut verschließbaren Dose bis zu 14 Tage aufbewahren.

Kommentare