Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8849
User Bewertungen

Weinbeerenkranz aus Plunderteig

Das Backrohr auf 210 Grad vorheizen; den Teig laut Packungsvorschrift antauen lassen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas ausrollen; sodann eine Scheibe in der Größe einer Tortenform ausschneiden und auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen; aus dem restlichen Teig Halbmonde ausstechen.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Weinbeerenkranz aus Plunderteig das Backrohr auf 210 Grad vorheizen; den Teig laut Packungsvorschrift antauen lassen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas ausrollen; sodann eine Scheibe in der Größe einer Tortenform ausschneiden und auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen; aus dem restlichen Teig Halbmonde ausstechen.

Die Teigscheibe am Rand mit versprudeltem Dotter bestreichen, mit den Halbmonden belegen und auch diese mit Dotter bepinseln; den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen; den Teig aufgehen lassen; danach im vorgeheizten Backrohr etwa 20 Minuten lang zu schöner goldgelber Farbe backen; zum Abkühlen auf ein Kuchengitter legen. Die Weinbeeren waschen, halbieren und die Kerne entfernen; aus der Milch und dem Puddingpulver laut Packungsvorschrift einen Pudding bereiten; Dotter, Cognac und Vanillezucker einrühren; das Eiklar mit dem Zucker zu steifem Schnee schlagen; den Eischnee unter den noch heißen Pudding ziehen; die Creme sogleich auf dem Tortenboden verteilen und erkalten lassen; mit den hellen und dunklen Weinbeeren belegen; zuletzt die Weinbeeren mit dem laut Packungsvorschrift aufgelösten Tortengelee überziehen. Fertig ist der Weinbeerenkranz aus Plunderteig!

 

 

Kochen & Küche August 2003

Kommentare