Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6116
User Bewertungen

Weiße Moccamousse

Die Milch einmal aufkochen, von der Hitze nehmen, Kaffeebohnen dazugeben und zugedeckt etwa 30 Minuten ziehen lassen. Die Kaffeebohnen abseihen und die Moccamilch mit Vanille- und Staubzucker, Prise Salz und Löskaffee gut verrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, vorschriftsmäßig auflösen und unter die Moccamilch ruhren; die Masse etwa 1 Stunde zugedeckt kaltstellen.

Eine elegante Variation

Beschreibung der Zubereitung

Für das Weiße Moccamousse die Milch einmal aufkochen, von der Hitze nehmen, Kaffeebohnen dazugeben und zugedeckt etwa 30 Minuten ziehen lassen. Die Kaffeebohnen abseihen und die Moccamilch mit Vanille- und Staubzucker, Prise Salz und Löskaffee gut verrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, vorschriftsmäßig auflösen und unter die Moccamilch ruhren; die Masse etwa 1 Stunde zugedeckt kaltstellen. Hinweis: Die Moccamilch sollte, wenn die Gelatine untergerührt wird, lauwarm sein. Ist sie bereits ausgekühlt, die Milch, vor der Vermengung mit Gelatine, nochmals erwärmen. Schlagobers steif schlagen und unter die bereits zu gelieren beginnende Moccamilch heben. Moccamousse zugedeckt mindestens 6 Stunden, am besten über Nacht, kaltstellen. Aus der Mousse mit einem befeuchteten Esslöffel Nockerln abstechen, auf Tellern anrichten und mit Löskaffee bestreuen. Die Weiße Moccamousse mit frischen Früchten, Schokoladespänen und Keksen garnieren.

Garniertipp: Besonders attraktiv sehen exotische Früchte, wie Kapstachelbeeren (Lampionfrüchte) oder in Scheiben geschnittene Karambole, als Garnierung aus. Raffiniert: Kapstachelbeeren in zerlassene Schokolade tauchen und gut trocknen lassen.

Kommentare