Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6422
User Bewertungen

Welsfilets auf Basilikum-Paradeisersauce

Die Welsfilets gründlich säubern und entgräten; mit Salz und Pfeffer würzen; Paradeiser vierteln und entkernen; Knoblauch schälen und fein hacken; Sellerieknolle waschen, putzen, schälen und in sehr feine Streifen schneiden; Sellerie kurz blanchieren und abtropfen lassen; 1/8 l Wasser, Paradeiser und Knoblauch in einem Mixer fein pürieren und durch ein feines Sieb streichen; sodann in einen Topf g

Beschreibung der Zubereitung

Für das Welsfilets auf Basilikum-Paradeisersauce die Welsfilets gründlich säubern und entgräten; mit Salz und Pfeffer würzen; Paradeiser vierteln und entkernen; Knoblauch schälen und fein hacken; Sellerieknolle waschen, putzen, schälen und in sehr feine Streifen schneiden; Sellerie kurz blanchieren und abtropfen lassen; 1/8 l Wasser, Paradeiser und Knoblauch in einem Mixer fein pürieren und durch ein feines Sieb streichen; sodann in einen Topf geben und mit den Thymianzweigen zum Kochen bringen; danach Thymian herausnehmen, die Sauce nochmals durch ein Sieb gießen und bereithalten; Selleriestreifen in etwas Olivenöl goldbraun rösten; danach warmhalten.
Die Paradeisersauce wieder erhitzen; Estragon und Basilikumblätter fein hacken und zur Sauce geben; leicht salzen und pfeffern; falls die Paradeisersauce zu stark einkocht mit etwas Wasser angießen; restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen; Welsfilets an beiden Seiten 2 - 3 Minuten gut anbraten und weitere 8 Minuten im Rohr ziehen lassen.
Auf vorgewärmten Portionstellern etwas Paradeisersauce anrichten, die Welsfilets daraufsetzen und mit den gerösteten Selleriestreifen servieren.
Dazu paßt knuspriges Weißbrot.

 

 

Kochen & Küche Oktober 1997

Kommentare