Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8579
User Bewertungen

Wiener Nussauflauf

Die Eier trennen; die Dotter mit der halben Menge des Staubzuckers und dem Vanillezucker sehr schaumig rühren; die Eiklar mit der restlichen Zuckermenge zu steifem Schnee schlagen und behutsam unter den Dotterabtrieb ziehen; die Butter zerlassen und zusammen mit Nüssen, Bröseln und Zitronenschale einrühren; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Wiener Nussauflauf die Eier trennen; die Dotter mit der halben Menge des Staubzuckers und dem Vanillezucker sehr schaumig rühren; die Eiklar mit der restlichen Zuckermenge zu steifem Schnee schlagen und behutsam unter den Dotterabtrieb ziehen; die Butter zerlassen und zusammen mit Nüssen, Bröseln und Zitronenschale einrühren; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Das Briochegebäck in Scheiben schneiden; die Milch mit Rum vermengen und die Briochescheiben damit beträufeln; die vorbereitete Auflaufform mit den Briochescheiben auslegen und die Dotter-Nussmasse einfüllen; an der Oberfläche glatt streichen; danach etwa 40 Minuten lang zu schöner Farbe backen; den Auflauf überkühlen lassen und aus der Form stürzen; für die Sauce 4 Esslöffel Milch mit dem Puddingpulver verrühren; die restliche Milch mit Zucker aufkochen und das angerührte Puddingpulver einrühren; von der Kochstelle nehmen, Dotter und Obers einrühren und zuletzt die Nüsse unterrühren; den Wiener Nussauflauf portionieren und mit der Sauce anrichten.

 

 

Kochen & Küche November 2002

Kommentare