Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6487
User Bewertungen

Wiener Stangerln

Ein Backblech mit Backpapier auslegen; die Butter auf Handwärme bringen, mit Staubzucker, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale sehr schaumig rühren; nach und nach Ei und Dotter unterrühren und zuletzt das Mehl darunterziehen; diese Masse in einen Dressiersack mit mittelgroßer (9 mm) Sterntülle füllen und rasch fingerdicke Stangerln auf das Backblech dressieren; der Teig wird durch zu langes

Beschreibung der Zubereitung

Für die Wiener Stangerln ein Backblech mit Backpapier auslegen; die Butter auf Handwärme bringen, mit Staubzucker, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale sehr schaumig rühren; nach und nach Ei und Dotter unterrühren und zuletzt das Mehl darunterziehen; diese Masse in einen Dressiersack mit mittelgroßer (9 mm) Sterntülle füllen und rasch fingerdicke Stangerln auf das Backblech dressieren; der Teig wird durch zu langes Stehenlassen zu fest.
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; die Stangerln ca. 13 Minuten goldgelb backen; noch warm vom Backpapier lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Für die Glasur die Kochschokolade im Wasserbad schmelzen, die Butter dazugeben und glatt verrühren; die fertige Glasur vom Dunst nehmen und auf Lippenwärme abkühlen lassen; je zwei Stangerln mit Marillenmarmelade zusammensetzen, zur Hälfte in die Schokoladeglasur tunken; die Wiener Stangerln auf einem Kuchengitter abtropfen lassen und die Schokoladeglasur erstarren lassen.

 

 

Kochen & Küche Dezember 1997

Kommentare