Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7766
User Bewertungen

Windbäckerei

Vorbereitung:
Die Eiklar mit dem Kristall- und Staubzucker und Maizena steif aufschlagen; die Scheemasse in drei Teile teilen; einen Teil naturfarben belassen; den zweiten Teil mit gelber Lebensmittelfarbe oder Safranpulver einfärben und den dritten Teil mit Holunder- oder Heidelbeermark einfärben; das Backrohr auf 40 Grad vorheizen.

Zubereitung:

Beschreibung der Zubereitung

Für die Windbäckerei

Vorbereitung:
Die Eiklar mit dem Kristall- und Staubzucker und Maizena steif aufschlagen; die Scheemasse in drei Teile teilen; einen Teil naturfarben belassen; den zweiten Teil mit gelber Lebensmittelfarbe oder Safranpulver einfärben und den dritten Teil mit Holunder- oder Heidelbeermark einfärben; das Backrohr auf 40 Grad vorheizen.

Zubereitung:
Je eine Schneemasse in einen Dressiersack mit großer Sterntülle füllen und auf das Backpapier Ringe aufdressieren; danach die Ringe im Backrohr bei geöffneter Türe ca. 4 Stunden trocknen lassen; die Kuvertüre erwärmen; die Windringerln aus dem Backrohr nehmen, vorsichtig vom Papier lösen und die Windbäckerei mit der flüssigen Kuvertüre (mit Hilfe einer kleinen Papiertüte) verzieren.

 

 

Keks-Klassiker - Kochen & Küche Dezember 2005

Kommentare