Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10223
User Bewertungen

Zander im Bierteig auf frittierter Petersilie

Die Zanderfilets in Streifen schneiden; etwaige Gräten mit einer Pinzette entfernen; den Fisch leicht salzen, pfeffern, in Mehl wenden und auf Küchenpapier legen. Die Petersilie waschen, gut trocknen, die Blätter abzupfen und im Fett bei ca. 90 Grad frittieren; danach herausnehmen und warm stellen.

Kochen & Küche Mai 2006

Beschreibung der Zubereitung

Für den Zander im Bierteig auf frittierter Petersilie die Zanderfilets in Streifen schneiden; etwaige Gräten mit einer Pinzette entfernen; den Fisch leicht salzen, pfeffern, in Mehl wenden und auf Küchenpapier legen. Die Petersilie waschen, gut trocknen, die Blätter abzupfen und im Fett bei ca. 90 Grad frittieren; danach herausnehmen und warm stellen.

Für den Teig das Mehl in einer Schüssel mit dem Dotter und dem Bier glatt rühren; die Eiklar steif schlagen und unter die Masse heben; zuletzt die Butter unterrühren und mit Salz und Zucker würzen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen; die Zanderstreifen durch den Bierteig ziehen und ausbacken (die Zanderstreifen sollen im Fett schwimmen); danach herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen; die frittierte Petersilie auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Zanderstreifen darauf arrangieren und den Zander im Bierteig auf frittierter Petersilie mit einer halbierten Zitrone servieren.

Tipp: Die Petersilie soll nicht zu lange frittiert werden, sonsten wird sie bitter.

Kommentare