Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6222
User Bewertungen

Zanderfilets „Pannonisch”

Die Haut der Zanderfilets mit einem scharfen Messer einschneiden; dann die Filets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft einreiben. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Paprika und Pfefferoni putzen, waschen und kleinschneiden. Knoblauch schälen und zerdrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anrösten. Paprika und Pfefferoni dazugeben und einige Minuten dünsten lassen.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Zanderfilets „Pannonisch” die Haut der Zanderfilets mit einem scharfen Messer einschneiden; dann die Filets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft einreiben. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Paprika und Pfefferoni putzen, waschen und kleinschneiden. Knoblauch schälen und zerdrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anrösten. Paprika und Pfefferoni dazugeben und einige Minuten dünsten lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuß und Knoblauch würzen und mit Weißwein ablöschen.

Gewürzte Zanderfilets mit Küchenkrepp abtupfen und in Mehl wenden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und darin die Fischfilets an beiden Seiten anbraten. Im heißen Rohr ca. 15 Minuten fertiggaren. Obers und Paprikapulver versprudeln und in die Gemüsesauce einrühren; kurz aufkochen, bis alles eine sämige Konsistenz hat. Die Zanderfilets mit der Gemüsesauce anrichten.
Als Beilage zu den Zanderfilets „Pannonisch” empfehlen wir Polentalaibchen.

Kochen & Küche März 1997

Kommentare