Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7395
User Bewertungen

Zanderröllchen in Rieslingsauce

Die Gurke schälen und in dünne Scheiben hobeln; Gurkenscheiben mit wenig Salz mischen und zur Seite stellen; Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden; Kapern in einem Sieb kalt abspülen und grob hacken; von den Zanderfilets die Haut abziehen; Filets zwischen einer Klarsichtfolie etwas flach klopfen; Limette dünn abreiben und den Saft auspressen; Limettenschale und Senf mischen; Zanderfile

Kochen & Küche Februar 2001

Beschreibung der Zubereitung

Für die Zanderröllchen in Rieslingsauce die Gurke schälen und in dünne Scheiben hobeln; Gurkenscheiben mit wenig Salz mischen und zur Seite stellen; Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden; Kapern in einem Sieb kalt abspülen und grob hacken; von den Zanderfilets die Haut abziehen; Filets zwischen einer Klarsichtfolie etwas flach klopfen; Limette dünn abreiben und den Saft auspressen; Limettenschale und Senf mischen; Zanderfilets leicht salzen und mit Limettensaft beträufeln; Dille fein hacken; Gurkenscheiben ausdrücken.
Butter erhitzen und die Schalotten darin glasig anschwitzen.

Gurkenscheiben beifügen und einige Minuten dünsten; Senf, Kapern und die Hälfte der gehackten Dille zu den Gurken geben und gut vermengen; abkühlen lassen und auf die Zanderfilets streichen; Zanderfilets vom breiten Ende her zum schmäleren Ende einrollen; Zanderröllchen mit einem Holzspießchen feststecken. Für die Sauce das Forellenfilet fein pürieren und mit Obers in eine Kasserolle geben.

Riesling in eine große Pfanne gießen und die Zanderröllchen mit der offenen Seite nach oben einlegen; zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten dünsten; danach herausnehmen und warm stellen; den Sud durch ein Sieb zum Forellenpüree gießen und unter Rühren einige Minuten kochen lassen; eventuell noch nachwürzen. Die Zanderröllchen anrichten, die Sauce darüber gießen und mit Dille bestreuen. Zu den Zanderröllchen in Rieslingsauce passt in Butter geschwenktes Fenchel-Karottengemüse und gekochte Erdäpfel.

Kommentare