Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16965
User Bewertungen

Zitronen-Zauberkuchen

Herrlich saftig

Den Kuchen am besten schon am Vortag zubereiten und über Nacht im Kühlschrank komplett auskühlen lassen.

Foto: Sarah Thor-Diem

Beschreibung der Zubereitung

Für den Zitronen-Zauberkuchen zuerst die Auflaufform mit Butter ausfetten und mit Backpapier auskleiden, damit sich der Kuchen später leichter portionieren lässt, den Backofen auf 150 °C vorheizen.Die Butter in Stücke schneiden, in einen Kochtopf geben und bei mittlerer Hitze langsam zum Schmelzen bringen, die geschmolzene Butter beiseitestellen und auskühlen lassen.

 

Die Eier trennen, die Eiklar zu festem Schnee schlagen und beiseitestellen. Die Eidotter so lange mit Zucker, Zitronenabrieb und dem Zitronensaft schaumig rühren, bis eine cremige, helle Masse entstanden ist.

 
Die Butter zur Dottermasse geben und ca. 3 Minuten cremig rühren. Das zuvor gesiebte Mehl portionsweise unter die Eiermasse rühren, die Vanille-Essenz dazugeben und zuletzt die Milch nach und nach unterrühren, zum Schluss den Eischnee vorsichtig unter die Dottermasse heben.
 
Die fertige Masse in die Backform füllen und im Backofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 50 Minuten backen. Den Zitronen-Zauberkuchen nach Ende der Backzeit mit Backpapier bedecken und im ausgeschalteten Ofen bei offener Ofentür auskühlen lassen.
 
Rezept von Sarah Thor (www.gaumenpoesie.com
 
Kochen & Küche Juli 2017
 

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
331
Kohlenhydrat-Gehalt
33.7
g
Cholesterin-Gehalt
160
mg
Fett-Gehalt
18.5
g
Ballaststoff-Gehalt
41.1
g
Protein-Gehalt
7.3
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
1 Stück
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
2.5

Kommentare