Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9181
User Bewertungen

Zitronentorte mit Baisermasse

Alle Zutaten für den Mürbteig auf eine glatte Arbeitsfläche geben und mit beiden Händen schnell zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten; danach den Teig 2 Stunden im Kühlschrank, mit Klarsichtfolie bedeckt, rasten lassen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; den Mürbteig dünn ausrollen.

Kochen & Küche Mai 2004

Beschreibung der Zubereitung

Für die Zitronentorte mit Baisermasse alle Zutaten für den Mürbteig auf eine glatte Arbeitsfläche geben und mit beiden Händen schnell zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten; danach den Teig 2 Stunden im Kühlschrank, mit Klarsichtfolie bedeckt, rasten lassen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; den Mürbteig dünn ausrollen.

Den Boden und den Rand einer Obsttortenform auslegen und den Teig gut andrücken. Den Boden mehrmals einstechen; danach im Backrohr blind backen (ca. 15 Minuten). Für die Zitronencreme Milch, Zucker und Speisestärke aufkochen lassen; von der Kochstelle nehmen und die Dotter beigeben.

Zitronensaft und -schale einrühren und erkalten lassen. Die Creme in den Tortenboden füllen und ca. 20 Minuten (bei 180 Grad) backen; herausnehmen und auskühlen lassen; die Torte auf einen flachen Teller stürzen und die Form abnehmen; danach mit Hilfe eines zweiten Tellers umdrehen; die Zutaten für die Bais ermasse in einer Schüssel mit dem Handmixer so lange schlagen, bis die Spitzen des Schnees nicht mehr zusammenfallen; in einen Dressiersack füllen (mittelgroße Sterntülle) und die Torte damit verzieren; die Torte ganz kurz in das Backrohr schieben (obere Schiene) und bei Oberhitze etwas bräunen; Vorsicht, der Schnee wird sehr schnell dunkel; zuletzt die Zitronentorte mit Baisermasse mit Zitronenecken garnieren. 

Kommentare