Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7089
User Bewertungen

Zwetschkenstrudel mit Walnüssen

Strudelblätter auftauen lassen; Weißbrot entrinden, in Würfel schneiden und im Backrohr trocknen lassen. Zwetschken waschen, trocken tupfen, halbieren und entkernen; die Zwetschkenhälften nochmals durchschneiden; Butter in einer Pfanne erhitzen, Semmelbrösel und 2 EL Zucker beifügen und zu schöner brauner Farbe rösten; danach abkühlen lassen.

Kochen & Küche September 1999

Beschreibung der Zubereitung

Für den Zwetschkenstrudel mit Walnüssen die Strudelblätter auftauen lassen; Weißbrot entrinden, in Würfel schneiden und im Backrohr trocknen lassen. Zwetschken waschen, trocken tupfen, halbieren und entkernen; die Zwetschkenhälften nochmals durchschneiden; Butter in einer Pfanne erhitzen, Semmelbrösel und 2 EL Zucker beifügen und zu schöner brauner Farbe rösten; danach abkühlen lassen.
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; Zwetschken mit Zucker, Walnüssen, Zimt, Zwetschkenschnaps und Weißbrotwürfeln mischen; Strudelblätter entfalten; ein Strudelblatt auf ein befeuchtetes Küchentuch legen.

Butter zerlassen und das Strudelblatt damit bestreichen; das zweite Strudelblatt darauf legen und ebenfalls mit Butter bestreichen; zwei Drittel der Teigfläche mit der halben Menge Butterbröseln bestreuen; die halbe Menge der Zwetschkenfülle auf den Bröseln verteilen; mit Hilfe des Küchentuches den Strudel einrollen und auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen; diesen Vorgang mit dem zweiten Strudel wiederholen; beide Strudel mit verquirltem Ei bestreichen und ca. 35 Minuten im Rohr backen.
Den Zwetschkenstrudel mit Walnüssen vor dem Aufschneiden etwas überkühlen lassen.

Kommentare