Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6908
User Bewertungen

Zwiebeltarte mit Äpfeln

Germ in etwas lauwarmem Wasser auflösen; mit Mehl, 2 EL Öl und Salz verkneten; zugedeckt 30 Minuten gehen lassen; Zwiebeln schälen, in Spalten schneiden und mit Lorbeerblättern im restlichen Öl und der Butter 20 Minuten dünsten; salzen, herausnehmen und abtropfen lassen; den Fond auffangen; die Äpfel waschen, ungeschält achteln, entkernen und im Fond wenden; mit Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Kochen & Küche März 1999

Beschreibung der Zubereitung

Für die Zwiebeltarte mit Äpfeln die Germ in etwas lauwarmem Wasser auflösen; mit Mehl, 2 EL Öl und Salz verkneten; zugedeckt 30 Minuten gehen lassen; Zwiebeln schälen, in Spalten schneiden und mit Lorbeerblättern im restlichen Öl und der Butter 20 Minuten dünsten; salzen, herausnehmen und abtropfen lassen; den Fond auffangen; die Äpfel waschen, ungeschält achteln, entkernen und im Fond wenden; mit Pfeffer und Zitronensaft würzen. Walnusskerne grob hacken; Rosmarinnadeln waschen und hacken.

Das Rohr auf 200 Grad vorheizen; Teig durchkneten; einen Kreis (28 cm) ausrollen; Teigkreis in eine Tarteform (22 cm) legen; Zwiebeln und abgetropfte Äpfel darauf verteilen; den überlappenden Teig nach innen falten; Crème fraîche und Eier verquirlen und in die Tarteform gießen; danach Oberfläche mit Nüssen und Rosmarin bestreuen und die Zwiebeltarte mit Äpfeln 25 Minuten im Rohr backen.

Kommentare