Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8853
User Bewertungen

Birnenstrudel mit Mandeln

Aus dem gesiebten Mehl, Öl, Salz und lauwarmem, mit Essig gesäuertem Wasser, einen glatten Strudelteig bereiten; den Teig auf einen mit Öl bestrichenen Teller legen und die Oberfläche mit Öl bepinseln; danach 1/2 Stunde rasten lassen; Crème fraîche mit Sauerrahm, Dottern, Vanillezucker, Puddingpulver und gesiebtem Staubzucker glatt verrühren.

Kochen & Küche September 2003

Beschreibung der Zubereitung

Aus dem gesiebten Mehl, Öl, Salz und lauwarmem, mit Essig gesäuertem Wasser, einen glatten Strudelteig bereiten; den Teig auf einen mit Öl bestrichenen Teller legen und die Oberfläche mit Öl bepinseln; danach 1/2 Stunde rasten lassen; Crème fraîche mit Sauerrahm, Dottern, Vanillezucker, Puddingpulver und gesiebtem Staubzucker glatt verrühren.

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; die Birnen schälen, halbieren und von den Kerngehäusen befreien; die Birnen in dünne Spalten schneiden; den Teig auf einem bemehlten Tuch so dünn wie möglich ausrollen; mit beiden Handrücken hauchdünn ausziehen; die dickeren Teigränder abtrennen; die Butter zerlassen und den Strudelteig damit beträufeln; die Birnenspalten darauf verteilen und das Rahmgemisch darüber gießen; die gehackten Mandeln und die Zitronenschale darüber streuen; den Teig mit Hilfe des Tuches einrollen und die Enden einschlagen; den Strudel mit dem Teigschluss nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit versprudeltem Ei bestreichen; im vorgeheizten Backrohr etwa 30 Minuten lang zu schöner Farbe backen.

Kommentare