Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 11581
User Bewertungen

Dinkelkuchen mit Roter Grütze und Zitronen-Buttermilch-Guss

(35 Min. ohne Warte- und Backzeit) „„

Rote Grütze mit Buttermilch und Sauerrahm als Topping auf einem Kuchen.

Beschreibung der Zubereitung

Zucker, Butter und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer schaumig rühren, dann Ei und Zitronenschale unterrühren. Mehl und Backpulver versieben und unter die Zucker-Butter-Masse heben, danach 3 EL Buttermilch unterrühren. In eine befettete Springform den Teig einfüllen, glatt streichen und ungefähr 250 g der Grütze darauf verteilen. Kuchen im auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2–3) auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten backen (Nadelprobe machen), herausnehmen und gänzlich auskühlen lassen. Für den Guss die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Sauerrahm, Buttermilch, abgeriebene Zitronenschale und 2 EL Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf erwärmen, 4 EL der Sauerrahmmischung unter die Gelatine rühren, dann mit der restlichen Sauerrahmmasse verrühren, die restliche Grütze untermengen und ca. 15 Minuten kühl stellen. Dann die Masse in die Mitte des Kuchens geben, „schlampig“ verstreichen (nicht ganz bis an den Rand) und wieder kühl stellen, bis der „Guss“ fest geworden ist. Schokolade in Späne hobeln (das geht mit einem Sparschäler gut), den Kuchen damit garnieren und servieren.

 

Rezept: Kochen & Küche Juli 2015

Kommentare