Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18016
User Bewertungen

Herzhafte Hochzeitstorte

Pikante Torte in Herzform

Statt des Germteiges können Sie für die Herzen auch pikante, nach Belieben bunt eingefärbte Biskuitböden machen. Diese kann man, wenn man keine Herzformen hat, auf Backblechen backen, dann drei größere und drei kleinere Herzen ausschneiden.

Foto: Mona Lorenz

Beschreibung der Zubereitung

Für den Teig für die Herzhafte Hochzeitstorte Germ und Kristallzucker in der lauwarmen Milch durch Umrühren auflösen, das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel vermischen und die Germmilch zugeben. Petersilie waschen, abschütteln und mit den Stielen fein schneiden, mit den Eiern und der zerlassenen Butter zur Mehlmischung geben und alles am besten mit der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Knethaken) verkneten, zugedeckt an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen.

 

Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche passend für die Größe der Herzformen teilen, die Teigstücke rund formen und zugedeckt kurz rasten lassen. Die Herzformen befetten und das Backblech leicht bemehlen, die Formen auf das Blech setzen und die Teigstücke hineingeben, flach drücken und zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.

 

Danach im auf 180 °C vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 45 bzw. 60 Minuten backen (das kleinere Herz etwas früher aus dem Backofen nehmen), in der Form gut auskühlen lassen. Für die Creme Topfen, Crème fraîche und Sauerrahm mit dem Schneebesen cremig aufschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen, kurz weiter aufschlagen und abschmecken, die Creme auf zwei Schüsseln aufteilen.

 

Die grob geschnittenen Kräuter mit der zerlassenen Butter mit dem Stabmixer fein pürieren, einen Teil der Creme mit der pürierten Kräuterbutter gut vermischen. Die ausgekühlten Herzen aus den Formen nehmen und jeweils zweimal waagrecht mit einem Sägemesser durchschneiden (Bild 1).

 

Die Böden mit der grünen Creme bestreichen und die Herzen wieder zusammensetzen (Bilder 2–5), dann außen mit der weißen Creme einstreichen (Bilder 6–8). Das kleine Herz auf das große setzen (Bild 9) und die Torte auf einer Platte kalt stellen. Für die Garnitur die Paradeiser waschen und mit einem scharfen Gemüsemesser die Haut in einem Stück rundum dünn abschneiden, zusammenrollen und zu Rosen formen, die Herzhafte Hochzeitstorte mit den Rosen und Petersilienblättern garnieren.

 

Kochen & Küche Mai 2018

Kommentare