Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8201
User Bewertungen

Schokoladepastete aus Plunderteig

Den Plunderteig laut Packungsvorschrift antauen lassen; auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas ausrollen und mit der Hälfte des Teiges Boden und Rand einer Tortenform (24 cm Durchmesser) auskleiden; mit einer Gabel den Teigboden mehrmals einstechen; aus der zweiten Teighälfte einen Boden in der Größe der Form ausschneiden.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Schokoladepastete aus Plunderteig den Plunderteig laut Packungsvorschrift antauen lassen; auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas ausrollen und mit der Hälfte des Teiges Boden und Rand einer Tortenform (24 cm Durchmesser) auskleiden; mit einer Gabel den Teigboden mehrmals einstechen; aus der zweiten Teighälfte einen Boden in der Größe der Form ausschneiden.

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; die Semmeln in Milch anweichen, gut ausdrücken und fein passieren; Kochschokolade über Dunst erweichen; die Eier trennen; die Butter mit dem Vanillezucker sehr schaumig rühren; nach und nach die Dotter, sowie die Schokolade einmengen und wieder schaumig rühren; die Eiklar mit Zucker zu steifem Schnee schlagen; zusammen mit den Biskuitbröseln, den Nüssen und den passierten Semmeln unter den Butterabtrieb heben; den Teigrand in der Form mit versprudeltem Ei bestreichen; die Schokolademasse in die ausgekleidete Form füllen und mit dem Teigboden abdecken; die Teigränder miteinander verbinden und die Oberfläche ebenfalls mit versprudeltem Ei bestreichen; den Plunderteig etwas aufgehen lassen und danach im vorgeheizten Backrohr etwa 40 Minuten lang backen; erst nach dem völligen Erkalten aus der Form lösen, die Schokoladepastete aus Plunderteig mit etwas Staubzucker übersieben und portionieren.

 

Kochen & Küche November 2001

Kommentare