Direkt zum Inhalt

Risotto richtig kochen

Ein Klassiker der italienischen Küche: Risotto! Wir haben die besten Risotto Rezepte und Tipps und Tricks zum Risotto richtig kochen hier für Sie zusammengestellt. Sehen Sie selbst, wie das perfekte Risotto gelingt!

Risotto ist ein wahrer Allrounder. Es gibt unzählige Variationen des italienischen Klassikers. Probieren Sie zum Beispiel Grünes SpargelrisottoSteirisches Chinakohlrisotto oder Fenchel-Risotto

 

So gelingt das perfekte Risotto

 

Rühren, rühren, rühren

 

Wesentlich für ein cremiges Risotto ist das stetige Rühren. So brennt das Risotto nicht an und alle Zutaten können sich gut miteinander vermengen. Der Risottoreis sollte vor dem Kochen nicht gewaschen werden, da die sich in der Flüssigkeit ausbreitende Stärke entscheidend für die Bindung und somit die perfekte Konsistenz ist.

 

Fond oder Wein immer portionsweise hinzufügen

Der Fond (Gemüse- oder Fleischfond) sollte vor dem Hinzufügen erhitzt werden. Ist der Reis in der Butter glasig angebraten, wird die erste Schöpfkelle voll heißer Flüssigkeit hinzugefügt. Ist die Flüssigkeit verkocht, wird nach und nach (portionsweise) der restliche Fond und gegebenenfalls Wein hinzugefügt. Hier immer nur so viel hinzufügen, dass der Reis knapp mit der Flüssigkeit bedeckt ist. Kurz vor Garende können Kräuter und Käse hinzugefügt werden.

 

Haben Sie Geduld!

Für Risotto gilt: Lassen Sie sich Zeit, denn ein gutes Risotto benötigt viel Geduld! Am besten kochen Sie es bei immer gleich bleibender, mittlerer Hitze, auf keinen Fall zu hoch, da es sonst anbrennt. Bevor der Reis hinzugefügt wird, sollte der Zwiebel und Knoblauch richtig glasig aber nicht zu braun angeschwitzt werden.

 

Buchtipp: Kochen mit Resten

Rezepte