Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17448
User Bewertungen

Liebstöckel-Gemüsefond

mit Liebstöckelschoberln

Selbst gemachter Gemüsefond mit Maggikraut.

Gallerie-Auswahl, Bild 1 klein.

Beschreibung der Zubereitung

 

(30 Min. ohne Koch-und Backzeiten)
Gemüse waschen und schälen (Bio-Gemüse für einen Fond nur gründlich waschen und putzen, nicht schälen!) und in 2 x 2 cm große Würfel schneiden, Olivenöl in einem Topf erhitzen, gewürfelte Zwiebel, Karotten und Sellerie zugeben und einige Minuten unter Rühren braun rösten. Mit dem Wasser aufgießen, restliches Gemüse und Gewürze – außer Salz – zugeben, zugedeckt
etwa zwei Stunden sehr sanft köcheln.
Den fertigen Fond etwas abkühlen lassen, dann durch ein feines Sieb abgießen, nicht zerkochtes Gemüse wie Karotten und Sellerie können nach Belieben als Einlage zurückbehalten werden, zuletzt mit Salz abschmecken.
Für die Schöberln Eiklar mit Salz steif schlagen, Dotter unterrühren, Mehl, Liebstöckel und Parmesan vorsichtig unterziehen.
Die Masse in eine gefettete flache Auflaufform (ca. 15 x 20 cm) streichen und im auf 190 °C vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen, in Rauten schneiden und erst kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.

 

 

 

Nährwerte je 100 ml Fond:
Energie: 23 kcal
Eiweiß: 561 mg
Kohlenhydrate: 2,4 g
Fett: 1,5 g
Broteinheiten: 0 BE
Ballaststoffe: 1,1 g
Cholesterin: 13,8 μg

 

Nährwert je Portion:
Energie: 135 kcal
Eiweiß: 7,9 g
Kohlenhydrate: 12,6 g
Fett: 6,0 g
Broteinheiten: 1,0 BE
Kalzium: 112 mg
Ballaststoffe: 555 mg
Cholesterin: 145 mg

 

Kochen & Küche August 2017

Rezept von Karin Sidak

Kommentare