Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8501
User Bewertungen

Putenoberkeulen in Rotweinsauce

Die Putenoberkeulen kurz waschen und trockentupfen; den Knoblauch schälen und halbieren; zusammen mit dem Portwein, Rotweinessig, Balsamico Essig, Zitronensaft, 1/8 l Wasser, Nelken, Zucker und Salz aufkochen; danach erkalten lassen.

Kochen & Küche September 2002

Beschreibung der Zubereitung

Für die Putenoberkeulen in Rotweinsauce die Putenoberkeulen kurz waschen und trockentupfen; den Knoblauch schälen und halbieren; zusammen mit dem Portwein, Rotweinessig, Balsamico Essig, Zitronensaft, 1/8 l Wasser, Nelken, Zucker und Salz aufkochen; danach erkalten lassen.

Die Putenkeulen in einen Gefrierbeutel geben; die Marinade mit den Gewürzen über die Keulen gießen; den Beutel gut verschließen, damit die Marinade nicht auslaufen kann; im Kühlschrank mindestens 6 - 8 Stunden ziehen lassen.

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; die Putenkeulen aus dem Beutel nehmen; die Marinade mit den Gewürzen in eine Schüssel gießen; das Fleisch salzen und pfeffern; in einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Putenkeulen an allen Seiten anbraten; die Marinade mit den Gewürzen zugießen; im vorgeheizten Backrohr ca. 70 Minuten braten, dabei das Fleisch öfters mit dem Bratenfond begießen; danach das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in Alufolie wickeln; im ausgeschalteten Backrohr warm halten; den Fond durch ein Sieb gießen und entfetten.

 Staubzucker im Topf bei mittlerer Hitze zu braunem Karamell schmelzen lassen; den Bratenfond zugießen und einige Minuten sprudelnd kochen lassen; die kalte Butter in Flöckchen nach und nach mit einem Schneebesen in den Fond rühren, bis dieser dicklich wird; die Putenkeulen in Scheiben schneiden und zusammen mit der Sauce anrichten. Zu den Putenoberkeulen in Rotweinsauce passen Petersilerdäpfel, Karfiol und kleine Karotten. 

Kommentare