Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9423
User Bewertungen

Selchfleischknödel auf Marillen-Paprika-Röster

1 Mehlige Erdäpfel in Salzwasser weich kochen, schälen, entweder sofort heiß passieren (durch ein Drahtsieb oder mit der Erdäpfelpresse) oder ganz erkaltet faschieren bzw. mit dem Erdäpfelreißer raspeln. 2 Die übrigen Zutaten für den Teig mit der völlig erkalteten Erdäpfelmasse verkneten. Nach kurzem Rasten den Teig zu einer Rolle formen, Scheiben abschneiden.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Selchfleischknödel auf Marillen-Paprika-Röster

1 Mehlige Erdäpfel in Salzwasser weich kochen, schälen, entweder sofort heiß passieren (durch ein Drahtsieb oder mit der Erdäpfelpresse) oder ganz erkaltet faschieren bzw. mit dem Erdäpfelreißer raspeln.

2 Die übrigen Zutaten für den Teig mit der völlig erkalteten Erdäpfelmasse verkneten. Nach kurzem Rasten den Teig zu einer Rolle formen, Scheiben abschneiden.

3 Für die Fülle Selchfleisch (man kann stattdessen auch andere Fleischarten nehmen, Reste verwerten) faschieren oder klein hacken, Zwiebel fein hacken und in heißem Öl glacieren, in die Selchfleischmasse geben und mit Majoran, etwas Salz und Pfeffer sowie frischer, fein gehackter Petersilie würzen (Vorsicht beim Salzen, Selchfleisch ist relativ salzig!).

4 Aus der Fülle kleine Kugeln formen, diese mit Erdäpfelteig umhüllen und zu Knödeln formen, gut verschließen und in leicht köchelndem Salzwasser ca. 10 Minuten ziehen lassen (eventuell Probeknödel kochen).

5 Für den Marillen-Paprika-Röster Zwiebel mit Zucker glasieren, Paprikaschoten in Würfel schneiden, diese dazugeben. Frische Marillen entkernen und in Spalten schneiden, diese (oder Marillenmarmelade) ebenfalls dazugeben und gut verköcheln lassen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Balsamico-Essig abschmecken.

Fertig sind die Selchfleischknödel auf Marillen-Paprika-Röster!

 

Rezept von Ulli Amon-Jell, Gasthaus Jell, Krems

Kommentare