Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8961
User Bewertungen

Truthahn auf ungarische Art

Truthahnkeulen auslösen und in große Stücke schneiden; Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden; Truthahnteile mit Salz und Pfeffer würzen; Öl in einer Pfanne erhitzen, die Truthahnteile einlegen und an beiden Seiten anbraten; danach herausnehmen.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Truthahn auf ungarische Art Truthahnkeulen auslösen und in große Stücke schneiden; Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden; Truthahnteile mit Salz und Pfeffer würzen; Öl in einer Pfanne erhitzen, die Truthahnteile einlegen und an beiden Seiten anbraten; danach herausnehmen.

Im Bratrückstand die Zwiebeln goldbraun rösten, Paprikapulver einrühren und mit etwas Suppe ablöschen; mit einem Stück Zitronenschale, Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen; zuletzt das Paradeismark einrühren. Truthahnfleisch und Pfefferoni einlegen und mit soviel Hühnersuppe auffüllen, dass das Fleisch bedeckt ist; zugedeckt ca. 3/4 Stunde köcheln lassen; wenn nötig mit Suppe ergänzen; aus den Paradeisern die Stielansätze herausschneiden; Paradeiser kurz blanchieren, abschrecken und die Haut abziehen; danach vierteln, entkernen und in Spalten schneiden; Sauerrahm mit Obers und Mehl verrühren, in die Sauce einrühren und aufkochen lassen, damit die Sauce bindet; Paradeisspalten einrühren und kurz erwärmen. Vor dem Servieren den Truthahn auf ungarische Art mit Petersilie bestreuen; als Beilage passen beliebige Teigwaren. 

 

Kochen & Küche November 2000

Kommentare