Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18929
User Bewertungen

Bienentorte

mit Marillenmark

Sieht hübsch aus und schmeckt einfach hervorragend.

Honigbienchen-Kuchen

Beschreibung der Zubereitung

• Für den Boden für die Bienentorte Keksbrösel und Butter gut vermengen, in der mit Backpapier ausgekleideten Springform verteilen und gut festdrücken, ca. 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.
• Für die Creme Obers mit Feinkristallzucker steif schlagen und kurz in den Kühlschrank stellen, Topfen mit Honig gut vermengen, Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und bei geringer Hitze auflösen, mit einigen Esslöffeln von der Topfenmasse verrühren und zur restlichen Topfenmischung geben.
• Schlagobers unterheben, die Creme gleichmäßig auf den Keksboden gießen und glatt streichen, die Form einige Male vorsichtig auf die Arbeitsfläche klopfen (so werden Luftbläschen in der Creme vermieden), mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
• Für den Guss die Marillen abseihen, Saft auffangen, 7 Marillenhälften für den Belag beiseitegeben, die restlichen Marillen mit 100 ml vom Saft, Honig und Zitronensaft pürieren.
• Gelatinepulver nach Packungsanleitung unterrühren und den Guss über die fest gewordene Topfen-Honig-Creme gießen, glatt streichen und am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
• Für die Bienchen die 7 beiseitegelegten Marillenhälften mit einem Küchentuch gründlich abtrocknen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
• Kuvertüre fein hacken, mit dem Kokosfett über einem Wasserbad schmelzen, leicht abgekühlt in einen Plastikbeutel füllen, eine kleine Öffnung in eine Ecke schneiden und einige Streifen Schokolade quer über die Marillenhälften spritzen, je einen Tropfen Schokolade als Kopf anfügen.
• Eiklar mit Salz nicht ganz steif schlagen, dabei so lange Staubzucker einrieseln lassen, bis eine weiße, nicht zu zähe Masse entsteht, diese ebenfalls in einen Plastikbeutel füllen, eine Ecke aufschneiden und die Augen und den Rüssel aufspritzen.
• Einen Zahnstocher in die verbleibende Kuvertüre eintauchen und in die Augen Pünktchen setzen, kurz antrocknen lassen, einen anderen Zahnstocher ganz wenig in den Zuckerguss eintauchen und vorsichtig kleine Glanzlichter in die Pupillen der Bienchenaugen setzen, für die Flügel jeweils 2 Mandelblättchen in die Marillen stecken.
• Die fertigen Bienchen auf der Torte verteilen, Tortenrand nach Belieben verzieren (z. B. mit Holunderblüten oder Lavendelblüten), die Bienentorte bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

 

Tipp: Die Kekse können mit einem Standmixer oder in einem Gefrierbeutel mit einem Fleischklopfer oder einem Nudelholz zerkleinert werden.

 

Kochen & Küche 4 / 2019

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
230
Kohlenhydrat-Gehalt
19
g
Cholesterin-Gehalt
34
mg
Fett-Gehalt
13.2
g
Ballaststoff-Gehalt
1.2
g
Protein-Gehalt
9
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
100 g
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
1.7

Kommentare