Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 12241
User Bewertungen

Ennstaler Steirerkrapfen

Für die Ennstaler Steirerkrapfen Mehl in eine Schüssel geben, salzen und langsam die kalte Milch mit einem Kochlöffel einrühren. Den Teig gut abkneten, in Rollen formen und kleine Teigstücke schneiden. Nun die Teiglinge in tellergroße, dünne Fladen ausrollen.

Die Krapfen ganz schnell auf beiden Seiten in heißem Fett ausgebacken, abtropfen lassen.

mit Ennstaler Steirerkas

Ennstaler Steirerkrapfen

Beschreibung der Zubereitung

Für die Ennstaler Steirerkrapfen Mehl in eine Schüssel geben, salzen und langsam die kalte Milch mit einem Kochlöffel einrühren. Den Teig gut abkneten, in Rollen formen und kleine Teigstücke schneiden. Nun die Teiglinge in tellergroße, dünne Fladen ausrollen.

Die Krapfen ganz schnell auf beiden Seiten in heißem Fett ausgebacken, abtropfen lassen.

Noch warm mit Steirerkas bestreuen, einrollen und dazu warmes Sauerkraut oder Erdäpfel servieren.

Auch kalt schmecken die Ennstaler Steirerkrapfen sehr gut.

Anmerkung

Früher wurde jeden Mittwoch und Samstag der Steirerkrapfen auf jedem Bauernhof gebacken. Samstags bekam jede Dirn und jeder Knecht noch einen Stoß Krapfen, als Jause für die Woche. Heute lernt jedes Kind von klein auf den Steirerkrapfen zu lieben, sobald sie 2 Zähne haben, sind das die „Krapfenzerreisser“! Roggenkrapfen werden auf jedem Bauernmarkt, bei Kirtagen und Festen frisch gebacken. Vor allem im Sommer auf den Almen backen die Sennerinnen jeden Tag die Ennstaler Steirerkrapfen mit selbstgemachten Steirerkas.

 

Rezept: von der Almhütte Viehbergalm.

Kommentare