Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19093
User Bewertungen

Rorate-Krapfen

mit Dörrzwetschken und Lebkuchengewürz

Nach der Rorate, der Morgenmesse in der Adventzeit, wurden früher in vielen bäuerlichen Haushalten diese knusprigen Krapfen aufgetischt. Auf Wunsch kann man sie auch mit Staubzucker bestreuen.

Foto: A. Jungwirth

Beschreibung der Zubereitung

• Für das Dampfl für die Rorate-Krapfen die Germ zerbröseln, mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen, das Mehl unterheben und zugedeckt
an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
• Das Briochegebäck in etwa 1 cm große Würfel schneiden, die Dörrzwetschken in dünne Streifen schneiden und mit den übrigen Zutaten gut vermengen.
• Das Dampfl dazugeben und gut unterrühren, den Teig an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
• Aus dem Teig mit 2 Esslöffeln Nockerln formen, die Rorate-Krapfen im erhitzten Öl schwimmend ca. 3 Minuten ausbacken.

 

Kochen & Küche 6 / 2019

Kommentare