Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18488
User Bewertungen

Rosentorte

aus Briocheteig

Dieser Rosenkuchen aus Germteig ist herrlich flaumig und süß.

Foto: Claudia Plattner

Beschreibung der Zubereitung

Für die Rosentorte aus Briocheteig die Milch mit dem Zucker und der Butter lauwarm erwärmen und den Germ reinbröseln (ACHTUNG NICHT ZU HEISS, sonst wird der Germ kaputt) und für ca. 10 Minuten zugedeckt gehen lassen. In einer separaten Schüssel, Mehl mit dem Zucker verrühren. Nach den 10 Minuten die Milch in das Trockengemisch geben, Vanillezucker und die Eier dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig ein wenig mit Mehl bestäuben und bei Raumtemperatur für ca. 20 Minuten gehen lassen.

 

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2mm dick ausrollen und 39 Kreise mit einem ca. 7 cm Kreis (Dressierring oder Glas) ausstechen. Die Kreise versetzt (wie einen Fächer) übereinander legen und in der Länge aufrollen. Danach diese Rolle in der Mitte auseinanderschneiden, dann wird beim Aufstellen eine Rose erkennbar. Nimm eine Springform mit 24cm Durchmesser und fette diese mit etwas Butter ein und befülle diese mit den Teigröschen so, dass jedes Röschen noch genug Platz zum Aufgehen hat.

 

Danach die Röschen für ca. 25 Minuten gehen lassen. Nun mit Läuterzucker (siehe im Basic Teil) etwas bepinseln und bei 170°C Ober-  und Unterhitze für 25 Minuten goldbraun backen. Den noch ganz heißen Brioche nochmal mit Läuterzucker bestreichen, dann bekommt die Rosentorte aus Briocheteig einen wunderschönen Glanz!

 

Rezept von Bianca Wohlgemuth

Kommentare