Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9870
User Bewertungen

Strudelteigecken

Für die Fülle die Karotte schälen und die Jungzwiebel waschen; danach die Karotte und Jungzwiebel klein schneiden; das Weiße der Frühlingszwiebel in Butter leicht anschwitzen; die Karottenwürfel, die restliche Frühlingszwiebel zugeben, kurz mitdünsten und auskühlen lassen. Den Knoblauch schälen und fein schneiden. Die Eier mit dem Faschierten, dem Knoblauch und den Gewürzen gut vermischen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Das Backblech mit Papier auslegen.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Strudelteigecken für die Fülle die Karotte schälen und die Jungzwiebel waschen; danach die Karotte und Jungzwiebel klein schneiden; das Weiße der Frühlingszwiebel in Butter leicht anschwitzen; die Karottenwürfel, die restliche Frühlingszwiebel zugeben, kurz mitdünsten und auskühlen lassen. Den Knoblauch schälen und fein schneiden. Die Eier mit dem Faschierten, dem Knoblauch und den Gewürzen gut vermischen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Das Backblech mit Papier auslegen.

Die Strudelteigblätter auf eine Arbeitsfläche legen und je in 6 Streifen schneiden; die Ränder mit Wasser bestreichen; die faschierte Masse auf eine Ecke eines Teigstreifens streichen; den Teig mehrmals einschlagen, sodass ein dreieckiges Päckchen entsteht; die Strudelteigecken auf das Backblech legen und im Backrohr 8–10 Minuten backen. Als Beilage zu den Strudelteigecken passt Salat. 

 

 

Kochen & Küche Jänner 2008

Kommentare