Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8247
User Bewertungen

Gebackene Mäuse aus Vollkornmehl

Das Mehl in einen Weitling geben und in der Mitte eine Mulde machen; Obers etwas erwärmen und die Germ darin auflösen; danach in die Mehlmulde gießen und mit wenig Mehl zu einem weichen Vorteig verrühren.

Kochen & Küche Februar 2002

Beschreibung der Zubereitung

Das Mehl in einen Weitling geben und in der Mitte eine Mulde machen; Obers etwas erwärmen und die Germ darin auflösen; danach in die Mehlmulde gießen und mit wenig Mehl zu einem weichen Vorteig verrühren.

Den Vorteig an der Oberfläche mit Mehl bestauben und 1/2 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen; danach die restlichen Teigzutaten beifügen und alles zu einem weicheren Germteig verarbeiten; zugedeckt bei Zimmertemperatur nochmals 1/2 Stunde gehen lassen. Den Teig mit einem Kochlöffel so lange abschlagen, bis er seidig glänzt; (oder eine Küchenmaschine mit Knethaken benützen); danach noch einmal aufgehen lassen; genügend Öl in einer geräumigen Kasserolle erhitzen; mit 2 in heißes Öl getauchten Ess-löffeln Nockerln aus dem Germteig ausstechen; die Nockerln in das erhitzte Öl einlegen und schön knusprig braun ausbacken; danach auf einem Küchenpapier abtropfen lassen; vor dem Servieren die gebackenen Mäuse mit Staubzucker bestreuen.

Kommentare