Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19030
User Bewertungen

Linzer Augen

Zarter Mürbteig gefüllt mit fruchtiger Marillenmarmelade

Foto: Claudia Plattner

Beschreibung der Zubereitung

• Für den Teig für die Linzer Augen Mehl mit der in Stücke geschnittenen Butter verbröseln, mit den restlichen Zutaten gut verkneten, Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ca. 45 Minuten rasten lassen.
• Den Teig halbieren, die erste Hälfte ca. 2 mm dick ausrollen und danach mit einem runden Keksausstecher die Unterteile ausstechen, die zweite Teighälfte ausrollen und mit einem Linzer-Augen-Ausstecher die Oberteile mit Löchern ausstechen.
• Die Kekse auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im auf 150 °C Umluft vorgeheizten Backofen etwa 11 Minuten backen.
• Danach auskühlen lassen, jeweils einen Unter- und Oberteil mit Marillenmarmelade zusammensetzen und für ca. 2–3 Stunden anziehen lassen, danach die Linzer Augen in Staubzucker wälzen.

 

Rezept: Heidi Stanglauer

 

Kochen & Küche Kekse Sonderausgabe 2019

Kommentare