Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18663
User Bewertungen

Weihnachtliche Cakepops

von Bianca Wohlgemuth

Weihnachtliche Cakepops mit Spekulatiuskeksen.

Cakepops
Claudia Plattner

Beschreibung der Zubereitung

Für die Cakepops Biskuit und Spekulatiuskekse fein zerbröseln, mit Frischkäse in eine Schüssel geben, gut verrühren, bis die Masse gut bindet und gut formbar ist (es sollen keine Risse auf den Kugeln zu sehen sein, eventuell noch etwas Frischkäse zugeben, falls die Masse zu trocken ist).

 

Aus der Masse 20 gleich große Kugeln (je ca. 20 g, 3 cm Ø) formen und auf einen Teller legen. Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen (falls sie zu fest ist, ein wenig Sonnenblumenöl untermischen), auf 32 °C abkühlen lassen und die Lutscherstiele auf einer Seite ca. 1 cm tief in die Glasur tauchen, dann in die Kugeln stecken, 30 Minuten fest werden lassen, damit die Stiele auch gut in den Kugeln halten.

 

Die Kuvertüre noch einmal auf 32 °C erwärmen, die Cakepops vollständig in die geschmolzene Kuvertüre tunken, nach dem Eintunken gut abtropfen lassen und am Rand abstreifen, nach Belieben verzieren:

 

Gold: Cakepops in dunkle Kuvertüre tauchen, diese trocknen lassen und Lebensmittel-Goldpuder mit Kakakopulver vermischen (macht den Goldglanz perfekt und einheitlich), die Cakepops darin wälzen.

 

Weiß: Cakepops in weiße Kuvertüre tauchen, nach dem Abtropfen rundum mit Kokosflocken bestreuen.

 

Rot und Grün: weiße Kuvertüre mit roter bzw. grüner Lebensmittelfarbe einfärben, Cakepops eintauchen, nach dem Abtropfen mit rotem Glitzerstreusel bzw. mit grünen Kokosflocken (eingefärbt mit Lebensmittelfarbe in Pulverform) rundum bestreuen. Die verzierten Cakepops in ein mit Sand gefülltes Glas stecken und mindestens 30 Minuten trocknen lassen.

 

Rezept: Bianca Wohlgemuth

Kochen & Küche Dezember 2018

Kommentare