Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17948
User Bewertungen

Frühlingsspeckknödel mit Bärlauch

auf Mostkraut

Erdäpfelknödel gefüllt mit Bärlauch, Speck und Pilzen auf Mostkraut.

Frühlingskräuter-Speckknödel
Foto: A. Jungwirth

Beschreibung der Zubereitung

Für den Teig für die Frühlingsspeckknödel mit Bärlauch die Erdäpfel weich dämpfen. In der Zwischenzeit für das Mostkraut die fein geschnittene Zwiebel in heißem Fett hell anrösten, das feinnudelig geschnittene Weißkraut dazugeben und sofort den Most darübergießen, Salz und Kümmel zugeben und zugedeckt etwa 30 Minuten dünsten.

 

Für die Fülle die Pilze putzen, klein schneiden und mit den fein geschnittenen Schalotten und dem einwürfelig geschnittenen Speck anrösten. Den feinnudelig geschnittenen Bärlauch (bzw. Spinat oder Mangold) dazugeben und mitrösten, mit Gewürzen und Petersilie vermengen. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Masse kurz überkühlen lassen und zu 10 kleinen Knödeln formen. Gekochte Erdäpfel schälen und noch warm durch die Erdäpfelpresse drücken, mit den restlichen Teigzutaten zu einem glatten Teig vermengen.

 

Teig in 10 gleich große Stücke teilen, die 10 Fülleknödel mit jeweils einem Stück Teig umhüllen und die Knödel 8 Minuten in leicht siedendem Wasser garen. Wenn das Kraut weich ist, mit Mehl stauben, den Zucker zugeben und etwas durchrösten, mit Rindsuppe aufgießen und nochmals gut aufkochen, eventuell mit etwas Obers verfeinern. Die Frühlingsspeckknödel mit Bärlauch auf dem Mostkraut heiß servieren.

 

Rezept: Gasthaus Pöll / www.genussland.at

 

Kochen & Küche April 2018

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
392
Kohlenhydrat-Gehalt
52
g
Cholesterin-Gehalt
237
mg
Fett-Gehalt
12.6
g
Ballaststoff-Gehalt
7.7
g
Protein-Gehalt
19.1
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
3.5

Kommentare