Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16800
User Bewertungen

Jausenreste-Zwiebelkuchen

mit Fleisch von der Osterjause

Perfektes Rezept zur Resteverwertung.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Jausenreste-Zwiebelkuchen die Selchfleisch-, Schinken-, Wurst- und Speckreste in Würfel schneiden.

Petersilie waschen und fein hacken, die Zwiebeln schälen, klein schneiden und in der Butter glasig werden lassen.

Die Fleischwürfel in einer Schüssel mit den Zwiebeln vermischen, die Eier aufschlagen und mit Crème fraîche vermischen, gut durchrühren und zur Fleisch-Z wiebel-Mischung geben, mit Petersilie, Kümmel und Pfeffer würzen (nicht salzen, da die Fleisch- und Wurstreste meist sehr salzig sind).

Die Masse nochmals gut durchmischen, ein Backblech mit Butter einstreichen, mit Mehl stauben (oder mit Backpapier auslegen) und die Jausenreste-Z wiebelmischung gleichmäßig darauf verteilen, im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 20 Minuten backen.

Den Kuchen noch warm in Stücke schneiden und servieren.

Der Jausenreste-Zwiebelkuchen kann als Beilage oder als kleiner Imbiss mit Salat serviert werden.

Kochen & Küche April 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
486
Kohlenhydrat-Gehalt
3.6
g
Cholesterin-Gehalt
168
mg
Fett-Gehalt
50.6
g
Ballaststoff-Gehalt
977
g
Protein-Gehalt
5.7
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0

Kommentare