Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 11811
User Bewertungen

Quittenstrudel

(45 Min. ohne Koch-, Warte- und Backzeit)

Der Quittenstrudel aus Germteig ist ein willkommenes Gericht für ein Kaffeestündchen zu jeder Jahreszeit.

Beschreibung der Zubereitung

 

Für den Quittenstrudel das Mehl in eine geeignete Schüssel geben und eine Mulde bilden, die Milch leicht erwärmen und in eine zweite Schüssel geben, Germ darin auflösen, die restlichen Zutaten dazugeben und verrührt in die Mulde gießen, mit dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Quitten mit einem trockenen Tuch abreiben, waschen, schälen und vierteln, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen, Quitten und Rosinen dazugeben und einige Minuten dünsten, Zucker, Nüsse und Zimtpulver zugeben, vermischen und weitere 5 Minuten dünsten, mit Rotwein ablöschen, aufkochen lassen und zum Auskühlen beiseitestellen.

Teig nochmals kurz durchkneten und weitere 10 Minuten gehen lassen, danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in zwei Teile teilen und in Backblechgröße ausrollen.

Die ausgekühlte Fülle darauf verteilen und zu zwei Strudeln einrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt 10 Minuten gehen lassen, mit verquirltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C auf unterster Schiene ca. 40 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und den Quittenstrudel vor dem Portionieren mit Staubzucker bestreuen.

 

Anstelle des Germteigs kann man auch Strudelteigblätter oder Blätterteig verwenden.

 

 

Rezept: Kochen und Küche Oktober 2015

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
243
Kohlenhydrat-Gehalt
34,5
g
Cholesterin-Gehalt
31,9
mg
Fett-Gehalt
8,4
g
Ballaststoff-Gehalt
4,9
g
Protein-Gehalt
5,7
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
3

Kommentare