Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17951
User Bewertungen

Verlorene Wachteleier

auf Erdäpfelpüree

Statt Paprikaschoten passen auch gekochte Karotten gut dazu, statt Äpfeln sorgen Paradeiser für rote Farbtupfer.

Verlorene Wachteleier
Foto: Mona Lorenz

Beschreibung der Zubereitung

Für die verlorenen Wachteleier auf Erdäpfelpüree die Erdäpfel waschen, schälen und vierteln, in wenig Salzwasser weich kochen, abseihen und kurz ausdampfen lassen, danach durch
eine Presse drücken. Milch, Butter und Gewürze in einer Kasserolle einmal aufkochen und unter die Erdäpfelmasse rühren (für cremigeres Püree mehr Milch verwenden), zugedeckt warm stellen.

 

Die Wachteleier mit einem kleinen Sägemesser anritzen und ohne Schalen auf einen Teller gleiten lassen. Reichlich Wasser mit Essig in einem flachen Geschirr zum Kochen bringen, mit dem Schneebesen zügig umrühren, sodass ein Wirbel entsteht, und die Wachteleier nach und nach vom Teller ins Wasser gleiten lassen (so wird der Dotter vom Eiklar umhüllt) und etwa 1–2 Minuten ziehen lassen.

 

Die Eier mit einem Schaumlöffel vorsichtig herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Das Püree auf den Tellern verteilen, Wachteleier daraufsetzen und die verlorenen Wachteleier auf Erdäpfelpüree nach Belieben garnieren.

 

Kochen & Küche April 2018

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
340
Kohlenhydrat-Gehalt
35.9
g
Cholesterin-Gehalt
223
mg
Fett-Gehalt
16.8
g
Ballaststoff-Gehalt
2.4
g
Protein-Gehalt
11.3
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
3

Kommentare