Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16866
User Bewertungen

Rhabarberkompott

(ca. 20 Min. ohne Wartezeit)
Für das Rhabarberkompott den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Wasser zum Kochen bringen, Zucker, Zimtstange, Vanillemark und Zitronenmelisse zugeben, den Rhabarber einlegen und kurz (ca. 2 Minuten) aufkochen lassen.

 

Das Rhabarberkompott eignet sich auch sehr gut zum Einfrieren.

Beschreibung der Zubereitung

 
Für das Rhabarberkompott den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Wasser zum Kochen bringen, Zucker, Zimtstange, Vanillemark und Zitronenmelisse zugeben, den Rhabarber einlegen und kurz (ca. 2 Minuten) aufkochen lassen.

 

Danach den Kochtopf sofort in Eiswasser stellen und das Rhabarberkompott abkühlen lassen, die Zitronenmelissestängel entfernen. Das Rhabarberkompott entweder frisch zu Topfenknödeln, Schmarren oder anderen süßen Hauptspeisen reichen oder haltbar machen.

 

Haltbar machen: Das abgekühlte Kompott in Schraubverschlussgläser oder gut verschließbare Plastikdosen füllen und einfrieren. Das Einfrieren ist dem Einkochen vorzuziehen, weil der Rhabarber beim Einkochen meist zu weich wird und zerfällt!

 

 

 

 

Kochen & Küche Mai 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
41
Kohlenhydrat-Gehalt
10,2
g
Cholesterin-Gehalt
0
mg
Fett-Gehalt
71,9
g
Ballaststoff-Gehalt
1,4
g
Protein-Gehalt
2,82
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0,5

Kommentare