Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19132
User Bewertungen

Zitronentarteletts

mit Baiserhaube

Zarte Mürbteigböden mit einer feinen Zitronencreme und süßem Baiser.

Foto: Claudia Plattner

Beschreibung der Zubereitung

• Für den Teigboden für die Zitronentartelettes alle Zutaten vermengen und rasch zu einem glatten Teig verkneten, diesen in Frischhaltefolie gewickelt 60 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
• Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und 6 Kreise etwas größer als die Tarteletteförmchen ausstechen oder ausschneiden, die Teigscheiben in die befetteten Förmchen legen, am Rand jeweils hochziehen und festdrücken.
• Die Tarteletteböden im auf 180 °C vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene goldgelb backen, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen, danach aus den Förmchen stürzen.
• Für die Creme alle Zutaten in einen Topf geben und unter ständigem Rühren langsam bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Masse zu stocken beginnt.
• Die Creme vom Herd ziehen und auf den ausgekühlten Tarteletteböden verteilen, die fertigen Tartelettes für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.
• Für das Baiser die Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen, dann den Zucker einrieseln lassen und zu festem Baiser schlagen, in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen und auf die Tartelettes aufspritzen.
• Das Baiser mit einem Gasbrenner abflämmen oder im vorgeheizten Backofen bei 250 °C mit Grillfunktion kurz überbacken, bis die Baiserspitzen au fden Zitronentartelettes leicht gebräunt sind.

 

Kochen & Küche 6 / 2019

Kommentare