Birne mit Schneehaube

Kochen & Küche Februar 2007

Zutaten:

für 4 Portionen

2 Birnen (nicht zu reif)
etwas Wasser zum Dünsten
2 EL Zucker
Saft von 1/2 Zitrone
1 Zimtrinde
2 Nelken
2 Eiklar


Zubereitung

Die Birnen waschen, halbieren und mit einem Parisienneausstecher die Kerngehäuse entfernen.
In einer Kasserolle etwas Wasser mit Zimtrinde, Nelken, 1 EL Zucker und etwas Zitronensaft zum Kochen bringen und die Birnen darin zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen; danach die Birnen im Sud auskühlen lassen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die Eiklar mit dem restlichen Zucker und Zitronensaft steif schlagen; den Eischnee in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen.

Die Birnen aus dem Sud heben (der Sud kann anderweitig verwendet werden), gut abtropfen lassen, auf ein Backblech setzen; mit dem Eischnee eine Haube auf die Birnenhälften dressieren; im Backrohr kurz überbacken bis die Schneehaube leicht gebräunt ist.

Tipp
Die Kochzeit der Birnen hängt von der Härte und Größe der Früchte ab.

Zubereitungszeit 30 Minuten



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 1 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Joghurt-Torte mit Schokoladeglasur

Kochen & Küche Juni 2003


Exotische Früchte mit Zitronengras

Kochen & Küche Jänner 2004


Marillen-Becherkuchen

Für diesen Kuchen brauchen Sie nur einen Joghurtbecher (250 g) als Maßeinheit. Ideal, wenn einmal keine Waage vorhanden ist!


Weintrauben-Traumkuchen

Kochen & Küche September 2012


Maroni-Parfait-Gugelhupf

Übrigens findet man seit Beginn des 20. Jahrhunderts den Gugelhupf in fast allen deutschsprachigen Ländern, allerdings unter anderen Namen, wie Napf-, Topf-, Asch- und Rodonkuchen, bzw. im Elsaß unter den Namen


Kürbisküchlein in Weinteig

Kochen & Küche November 2005


Ribisel-Mousse-Blechkuchen

Einfacher Biskuitboden mit einer Creme aus roten Ribiseln.