Gobetti im Brotlaib

Kochen & Küche Oktober 2005

Zutaten:

für 6 Portionen

1 Brotlaib, ca. 1,5 kg
500 g Gobetti (feine Hörnchen)
250 g Schinkenspeck
1 Jungzwiebel
1/2 Zwiebel

2 EL Butter
1/4 l Obers
1/8 l Crème fraîche
etwas Muskatnuss, gemahlen
Salz und Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Vom Brotlaib einen Deckel abschneiden; das Innere des Brotes mit einem Suppenlöffel vorsichtig herauslösen; (kann für Brotsuppen oder Croûtons weiterverarbeitet werden); den ausgehöhlten Brotlaib warm stellen; die Gobetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen; danach abseihen und gut abtropfen lassen; den Schinkenspeck und die Jungzwiebel in dünne Streifen schneiden; die Zwiebel schälen und fein schneiden.

In einem Topf die Butter zerlassen; die Zwiebel und Jungzwiebel darin anschwitzen; den Schinkenspeck zugeben; das Obers und die Crème fraîche einrühren; die Gobetti zugeben, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und gut durchrühren; danach die Masse in den Brotlaib füllen und servieren.

Zubereitungszeit 45 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Schlemmer-Toast mit Schweinsfilet und Champignons

Kornspitz mit Fleisch und Pilzen


Nußtörtchen mit Blauschimmelkäse

Kochen & Küche September 2001


Auberginenpüree

Kochen & Küche April 2007


Cevapcici-Toasts

Kochen & Küche Juli 1999


Weizenschrotweckerln

Kochen & Küche September 1999


Chinese Walnut Cookies (Chinesische Walnusskekse)

In China seit dem 16. Jahrhundert bekannt und wurden traditionell zum Neujahrsfest, dem wichtigsten chinesischen Feiertag gebacken.


Osterpinze

Der Germteig erhält durch einen Weinsud mit Anis seinen charakteristischen, leicht würzigen Geschmack.