Gobetti im Brotlaib

Kochen & Küche Oktober 2005

Zutaten:

für 6 Portionen

1 Brotlaib, ca. 1,5 kg
500 g Gobetti (feine Hörnchen)
250 g Schinkenspeck
1 Jungzwiebel
1/2 Zwiebel

2 EL Butter
1/4 l Obers
1/8 l Crème fraîche
etwas Muskatnuss, gemahlen
Salz und Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Vom Brotlaib einen Deckel abschneiden; das Innere des Brotes mit einem Suppenlöffel vorsichtig herauslösen; (kann für Brotsuppen oder Croûtons weiterverarbeitet werden); den ausgehöhlten Brotlaib warm stellen; die Gobetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen; danach abseihen und gut abtropfen lassen; den Schinkenspeck und die Jungzwiebel in dünne Streifen schneiden; die Zwiebel schälen und fein schneiden.

In einem Topf die Butter zerlassen; die Zwiebel und Jungzwiebel darin anschwitzen; den Schinkenspeck zugeben; das Obers und die Crème fraîche einrühren; die Gobetti zugeben, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und gut durchrühren; danach die Masse in den Brotlaib füllen und servieren.

Zubereitungszeit 45 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Mutters Lebkuchen

Mutters Lebkuchen bringen Gemütlichkeit in die Stube, wenn draußen alles kalt und leer ist.


Wildkräuterbaguette

Ideal als Beilage im Sommer oder als Snack zwischendurch


Kernöl im Glas

Fingerfood mit steirischem Kürbiskernöl.


Karotten-Apfel-Aufstrich

glutenfrei, energiearm, purinarm


Vollkornreis-Karottenlaibchen

Vollkornreis-Karottenlaibchen mit Kräuterdip - günstig, vegetarisch, gesund und glutenfrei.


Käsekräuterbrot

Brot zählt zu den wertvollsten und ältesten Grundnahrungsmitteln.


Gefülltes Kletzenbrot

Das Kletzenbrot ist ein traditionelles Adventgebäck. Die Kletzen sind getrocknete Birnen als Dörrobst.