Himbeerdalken

Kochen & Küche Juli 2003

Zutaten:

3 Eier, 2 Dotter
110 g glattes Mehl
ca. 3/8 l Milch
1 Pck. Vanillezucker
50 g Staubzucker
1 Prise Salz
250 g Himbeeren
70 g Kristallzucker
1 kleines Stamperl Rum

Butter zum Backen
Staubzucker zum Bestreuen
Himbeersauce, Melisseblättchen und Himbeeren zum Garnieren


Zubereitung

Die Eier trennen; 5 Dotter mit dem gesiebten Mehl, Milch, Vanille- und Staubzucker glatt versprudeln; danach einige Minuten rasten lassen; die Himbeeren abzupfen, waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen; mit Kristallzucker und Rum vermengen.

Die Eiklar mit Salz zu steifem Schnee schlagen und zusammen mit den Himbeeren unter die Dottermasse heben; in einer Dalkenpfanne Butter erhitzen und mit einem kleinen Schöpfer jeweils den Teig eingießen; bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun backen, danach herausnehmen und warm halten; den Vorgang so oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist; die Dalken anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit Himbeersauce, frischen Himbeeren und Melisseblättchen garnieren.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Husarenkrapferl

Knusper, knusper knäuschen...


Rhabarberpalatschinken

Kochen & Küche Mai 2006


Weintraubentarteletts

Kochen & Küche Oktober 1997


Überbackene Haferflocken mit frischen Beeren

Kochen & Küche September 2005


Polentaschmarren mit Rhabarber-Erdbeer-Kompott

Der Polentaschmarren ist eine köstliche Alternative zu Grieß- oder Kaiserschmarren.


Ribisel-Zucchini-Kuchen

Kuchen-Kombination aus zwei Sommerfrüchten.