Kalbskoteletts nach Mailänder Art

Kochen & Küche Jänner 2004

Zutaten:

für 4 Portionen
4 Kalbskoteletts, à 150 g
Mehl, Ei, geriebener Parmesan und Brösel zum Panieren
etwa Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Öl zum Backen

Spaghetti und Paradeissauce
für die Beilage
gebratene Paradeisscheiben
zum Garnieren

Alufolie


Zubereitung

Die Koteletts sauber zuputzen oder vom Fleischhauer bereiten lassen; die Knochenenden mit Alufolie umwickeln (damit sie nicht verbrennen); die Koteletts mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl, versprudeltem Ei, Parmesan und Bröseln panieren; gut andrücken; in einer Pfanne Öl erhitzen; sobald die ersten Perlen entstehen (das Fett soll nicht zu heiß sein) die Koteletts einlegen und beidseitig langsam backen.

Die Koteletts müssen langsam ausgebacken werden, weil sonst das Fleisch nahe beim Knochen roh bleibt. Danach die Koteletts auf Küchenpapier abtropfen lassen; Paradeissauce auf vorgewärmte Teller geben und je ein Kotelett darauf anrichten; mit einer gebratenen Paradeisscheibe garnieren; als Beilage passen Spaghetti.

Zubereitungszeit 15 Minuten

Tipp: Um festzustellen, ob das Fett die richtige Temperatur zum Ausbacken hat, eine Scheibe Weißbrot einlegen - wenn sie sich bräunt, ist die Temperatur richtig.

Weinempfehlung: Sauvignon Blanc



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Osterlamm mit grünem Spargel

Kochen & Küche April 2003


Geschnetzeltes Rindfleisch mit Räucherspeck

Kochen & Küche September 1998


Wildente mit Weichseln

Kochen und Küche Oktober 2013


Lammrücken im Erdäpfelmantel

Kochen & Küche Jänner 2004


Schweinsmedaillons im Kohlmantel

Kochen & Küche Mai 2004


Rindsrouladen mit Appenzeller-Käse

Kochen & Küche Juni 1999


Lyoner Sauce

Sauce für gegrilltes Fleisch.


Rebhuhnschnitten

Rebhuhnschnitten mit Balsamicosauce. Als Beilage Hirseplätzchen oder auch Reis.