Kastaniencreme-Torte

Kochen & Küche Oktober 2003

Zutaten:

für 12 Stück
4 Eier, 100 g Butter
100 g Staubzucker
100 g Kastanienpüree
120 g glattes Mehl, 40 g Biskuitbrösel, 1/2 TL Backpulver
geriebene Schale von 1/2 Zitrone
100 g Marillenmarmelade

Creme
1/2 l Obers
80 g Staubzucker
100 g Kastanienpüree
6 Blatt Gelatine
1 Pck. Vanillezucker
1 großes Stamperl Rum

ungeschälte, ganze und
geriebene Mandeln zum Verzieren
Butter und Mehl für die Form


Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; 100 g Butter auf Handwärme bringen und mit der halben Menge des gesiebten Staubzuckers sehr schaumig rühren; das Kastanienpüree zugeben und wieder schaumig rühren; die Eier trennen; nach und nach die Dotter beifügen und nochmals schaumig rühren; die Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unter den Butterabtrieb heben.

Zuletzt das mit Backpulver versiebte Mehl, Biskuitbrösel und Zitronenschale einrühren; die Masse in eine gefettete und bemehlte Tortenform füllen und im vorgeheizten Backrohr etwa 40 Minuten lang backen (Nadelprobe machen!); die Torte in der Form erkalten lassen; nach 2 Stunden Ruhezeit aus der Form lösen und in drei Böden schneiden.

Marmelade erhitzen und die Tortenblätter damit bestreichen; Gelatine einweichen; Obers mit gesiebtem Staubzucker und Vanillezucker steif aufschlagen; abgetropfte Gelatine im erwärmten Rum auflösen und mit etwas Obers unter das Kastanienpüree rühren; vorsichtig unter das restliche Obers heben; zwei Drittel der Creme auf die Tortenböden streichen; die Böden zusammensetzen; einen kleinen Teil der Creme in einen Dressiersack (Sterntülle) füllen; mit der restlichen Creme die Oberfläche und den Rand der Torte glatt einstreichen und mit geriebenen Mandeln bestreuen; Rosetten aufdressieren und mit je einer Mandel verzieren; die Torte für 2 Stunden kühlen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3.5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Zwetschkenroulade

Kochen & Küche September 2004


Hollerblüten-Limetten-Torte

Eine frühlingsfrische Torte ganz ohne zu backen, die die Süße des Holunders mit der Säure der Limette kombiniert.


Erdbeer-Kiwitörtchen

Kochen & Küche April 1999


Kirschen-Plundergebäck

Kochen & Küche Juni 2003


Kokoscremetorte

Kochen & Küche Oktober 2004


Fruchtiger Nektarinenkuchen

Kochen & Küche September 2013


Nougatkuchen im Glas

Köstlicher Kuchen als Mitbringsel.


Zwiebacktorte mit Apfelmusfülle

gesüßt mit Stevia