Rahmstrudel mit Guss

Süßer Strudel mit Rosinen und Guss.

Zutaten:

 

für 1 große Auflaufform (ca. 12 Portionen)

 

Strudelteig
300 g glattes Mehl
20 g Öl
1 Eidotter
etwas Salz
etwas Essig
ca. 150 ml lauwarmes Wasser
Öl zum Bestreichen
Butter für die Form
Fülle
5 entrindete Semmeln (vom Vortag)
125 ml Milch
150 g Butter
150 g Staubzucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer Zitrone (unbehandelt)
1 P. Vanillezucker
6 Eier
250 ml Sauerrahm
80 g Rosinen
30 g Semmelbrösel
Guss
250 ml Milch
250 ml Obers
2 Eier
100 g Kristallzucker

 


Weitere Infos:

 Strudel selbstgemacht

Zubereitung

(50 Min. ohne Warte- und Backzeit)

Für den Rahmstrudel mit Guss Mehl mit den anderen Teigzutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, danach den Teig in zwei Teile schneiden und auf einen mit Öl bestrichenen Teller legen, die Teighälften ebenfalls mit Öl bestreichen und 30 Minuten rasten lassen, eine große Auflaufform mit Butter befetten.

Für den Guss alle Zutaten glatt verrühren.

Für die Fülle Semmeln in der Milch einweichen, Butter mit der Hälfte des Staubzuckers sehr schaumig rühren, Salz, Zitronenschale, Vanillezucker und nach und nach die Eidotter einrühren.

Die eingeweichten und passierten Semmeln und Sauerrahm unterrühren.

Eiklar zu steifem Schnee schlagen, Rosinen mit Semmelbröseln vermengen und gleichzeitig mit dem Eischnee unter die Dottermasse heben.

Eine Strudelteighälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen und dann auf einem bemehlten Tuch mit den Händensehr dünn ausziehen, die dicken Teigränder eventuell wegschneiden und den Teig mit Öl bestreichen.

Die Hälfte der Fülle auf zwei Dritteln der Teigfläche verteilen, den Teig mit Hilfe des Tuches zu einem Strudel einrollen, in die Form legen, mit Butter bestreichen.

Diese Arbeitsschritte mit dem restlichen Teig und der restlichen Fülle wiederholen.

Strudel mit der Hälfte vom Guss übergießen und im auf 180 °C vorgeheizten Backofen 25 Minuten backen, danach die Teigkruste mit einer Gabel mehrmals einstechen, den restlichen Guss darübergießen und den Rahmstrudel mit Guss weitere 25 Minuten fertig backen (die Oberfläche soll eine schöne Bräunung aufweisen).

Nährwert je Portion

Energie: 549 kcal

Eiweiß: 11,3 g

Kohlenhydrate: 57,9 g

Fett: 30,1 g

Broteinheiten: 5,2 BE

Ballaststoffe: 2,1 g

Cholesterin: 228 mg

Rezept: Kochen & Küche Juli 2016.


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Pilzstrudel

Trendige Alternative zum traditionellen Schwammerlstrudel.


Topfenblätterteig

Topfen Blätterteig eignet sich als Grundlage für einen pikanten Strudel.


Polenta-Spinatstrudel

Der Polenta-Spinatstrudel besteht aus einfachem Strudelteig gefüllt mit einer Polentamasse und Blattspinat.


Altwiener Apfelstrudel

Ein echter österreichischer Klassiker.


Fischfilets im Zucchini-Strudelblatt

Zu den Fischfilets im Zucchini-Strudelblatt passen als Beilage Salzerdäpfel gut dazu.


Erdbeerstrudel mit Biskuit auf Vanilleschaum

Auch mit Heidelbeeren oder Himbeeren schmeckt dieser Strudel hervorragend.


Eierschwammerl-Strudel

Strudel mit Pfifferlingen