Senfgurken

Zutaten:

2–3 kg reife Feldgurken 1 l Wasser 1 EL Salz Marinade 1 l Essig (7,5 % Säure) 2 l Wasser 150 g Zucker 50 g Salz Einlegegewürz Salzwasser


Zubereitung

(ca. 30 Min. ohne Wartezeit) Gurken waschen, schälen, vom Kerngehäuse befreien und in längliche Streifen schneiden, für ca. 3 Stunden in das Salzwasser legen. Essig mit Wasser, Zucker und Salz zum Kochen bringen, die Gurken abseihen und in die kochende Marinade geben, ganz kurz aufkochen lassen, danach die Gurkenstücke sofort in vorbereitete Gläser füllen, pro 250 ml-Glas ca. 1 TL Einlegegewürz hinzufügen und die Gläser mit Marinade auffüllen. Gläser verschließen, auf den Deckel stellen, auskühlen lassen, danach kühl und dunkel lagern, damit die Gurken sich nicht verfärben (z. B. kann man die Gläser in einer geschlossenen Schachtel aufbewahren), die Senfgurken sind ca. 6 Monate haltbar. Eine gute Möglichkeit, die größeren Feldgurken haltbar zu machen. Für zusätzliche Würze sorgt pro Glas eine Zwiebelspalte, ein Dillzweig oder auch ein Stück Kren. Nährwert je 100 g Energie: 34,4 kcal Eiweiß: 586 mg Kohlenhydrate: 7,1 g Fett: 258 mg Broteinheiten: 0 BE Ballaststoffe: 564 mg Cholesterin: 0 g Rezept: Herta Schwarz, 4792 Münzkirchen



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Selchkarree mit Rotweinsauce

Zu diesem geschmorten Selchkarre passen Erdäpfelknödel sehr gut.


Birnen-Relish

Eine pikante Kompottkreation, die gut zu Wildgerichten, Braten oder Käse passt. Einfach aufwärmen oder auch kalt servieren!


Sauer eingelegte Dirndln

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Eingelegte Eierschwammerln

Das einlegen in Essig ist schon eine jahrtausendealte Konservierungmethode.